Galerie

Diese Kunstwerke stellen einen kleinen Querschnitt durch das vielfältige Schaffen von Ernst Degasperi dar. Über einen Schaffenszeitraum von fast 50 Jahren entstanden in erster Linie Zyklen und Einzelbilder in Form von Federzeichnungen, aber auch eine große Anzahl an Radierungen, Aquarellen, Pastellmalereien, Ölbildern, Sgraffiti sowie einige Kupferschmelzarbeiten.

Aus dem Zyklus „Vision“

Dieser Zyklus ist – inspiriert von einem Aufenthalt in der Salzwüste am Toten Meer – ein

Aus dem Zyklus „Sonnengesang“

„Gelobt sei mein Herr durch Schwester Mond und die Sterne“ Der Sonnengesang des Franz von Assisi wa

Aus dem Zyklus „Apocalypse“

„Und ich sah, dass das Lamm das erste der sieben Siegel öffnete, und ich hörte eines von den vier Wesen wie

Aus dem Zyklus – „Namen Allahs“

Die Versöhnung und Gleichwertigkeit der Weltreligionen war Ernst Degasperi immer ein grosses Anliegen. In diesem

Aus dem Zyklus „Afrikanischer Psalm“

„Todesfrieden“ Der Zyklus vereint kraftvolle Farben, wie sie dem afrikanischen Kontinent entsprechen,

Radierung

Die Radierung mit ihren technischen Möglichkeiten und ihren feinen Linien kam Ernst Degasperi besonders entgegen.

Sgraffito

In der Renaissance kam die Sgraffito-Technik aus Italien auch in den deutschsprachigen Raum, wo dieses

Kupferschmelzarbeiten

Mit der selten von Künstlern angewandten Technik des geschmolzenen und so geformten Kupfers hat Ernst Degasperi